Deutschlands Hausfassaden mit Energielöchern

Massiv wärmegedämmte Hausfassaden mit extremen Löchern

Viele Hausbesitzer lassen heute ihre Hausfassaden nach WDVS-Standard dämmen, was vor dem Hintergrund aller Energiediskussionen sehr erfreulich ist.
(WDVS=Wärme-Dämm-Verbund-System)

So auch Stefan und Christian.

Was uns beide aber nicht in Ruhe ließ – wir haben uns die Hausfassaden mit den Rollladenkästen genauer angesehen und wie auf der Startseite dargestellt, einmal unser Energieloch in der Hausfassade berechnet.
Siehe auch unter Tipps.

Stefan mit seinem Dreifamilienhaus kam auf eine Gesamtfensterbreite von 33 Metern und Christian bei seinem Zweifamilienhaus auf 18 Meter.

Energieloch in Hausfassade

Bei einem durchschnittlichen Luft-Spaltabstand am Rollladenkasten von 30 mm hatte Stefan ein Energieloch von 1 m2 und Christian eines von 0,5 m2
in der hübsch gedämmten Hausfassade.

Energieloch ist die Summe der
Luftspalten aller Rollladenkästen

Das bedeutet praktisch:
Ein Fenster ist Tag und Nacht ständig geöffnet!

Das ist kein Schönheitsfehler, sondern gnadenlose Energieverschwendung und das ist so bei vielen, vielen Haushalten, was den meisten Hausbesitzern aber nicht bewußt ist.

Der Aspekt der Energieeffizienz steht bei allen Sanierungsmaßnahmen im Vordergrund. Das erfordert aber von allen Beteiligten Lösungswege zu gehen, die auch wirklich optimal sind. Ein Drittel der in Deutschland zum Einsatz kommenden Primärenergie wird in Gebäuden verbraucht. Darum ist es gerade an den Hausfassaden wichtig, Verbesserungen in der Dämmtechnik zu machen, aber auch von den Verbrauchern zu nutzen.

So entwickelte Stefan ein spezielles Zubehörteil, um den Energieverlust an den Rollladenkästen wesentlich zu reduzieren. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass auch noch andere Schwachpunkte am Rollladenkasten gleichzeitig berücksichtigt und beseitigt werden – siehe Startseite.

In den nächsten Berichten wollen wir dieses neue und unverzichtbare Zubehörteil vorstellen.

Eingehende Suchbegriffe für diesen Artikel:

Dieser Beitrag wurde unter Letzte Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.